Frakturbehandlungen

  • Kieferfrakturen
  • Frakturen aller Extremitäten
  • Frakturen der Wirbelsäule werden in die TiHo Hannover überwiesen

 

 

Nach einer erfolgten Fraktur-OP sollten Sie mindestens folgende Punkte beachten:

 

  • strikte Ruhehaltung für mind. 8 – 12 Wochen, d.h. Ihr Hund oder Ihre Katze darf nicht umher springen, mit anderen Hunden toben, abgeleint werden oder ins Auto springen; für Katzenbesitzer empfiehlt sich ein Hasenkäfig, wo die Katze nur begrenzt Bewegungsfreiraum hat und nicht hoch springen kann
  • Fäden werden nach 10 Tagen gezogen
  • Stützverband für mind. 10 Tage
  • Sobald die Fäden gezogen wurden, empfehlen wir, je nach Art der Fraktur und der Kooperation des Tieres, eine Rehabilitation in Form der Physiotherapie, welche wir ebenfalls in unserer Klinik anbieten
  • evtl. Gewichtsreduktion nötig (unsere erfahrene Kollegin kann Ihnen bei der Wahl des richtigen Futters helfen)

 

Nach einer erfolgten Kieferfraktur-OP sollten Sie mindestens folgende Punkte beachten:

 

  • die Patienten werden einige Tage stationär bei uns bleiben müssen, bis sie selbstständig sehr weiches Futter aufnehmen
  • für zu Hause empfehlen wir weiches Futter möglichst ohne Fleischstückchen, gern können Sie sich auch bei uns entsprechendes Futter für die Rehabilitationsphase mitnehmen, bis Ihr Tier schmerzfrei ist und handelsübliches Dosenfutter aufnimmt

Merken